FANDOM


Definition:Bearbeiten

Die Hure [huurä] (aus dem lat. "horus" = Zeit), welche solche Unmengen an Zeit in Anspruch nimmt, ist ein Wesen das von Grund auf böse ist. Die deutsche Hure wird auch als "pomme de bordelle" (franz. "Kartoffelpuffer") bezeichnet.

Mathematische Hintergründe:Bearbeiten

Böse: Eine Hure nimmt Zeit und Geld in Anspruch, daher:

=> Hure = Zeit x Geld

Bekanntlich ist ja Zeit Geld, draus folgt:

=> Zeit = Geld => Hure = Geld x Geld

=> Hure = Geld²

Aber Geld ist die Wurzel alles bösen, was bedeutet:

=> Geld² = Böse²

=> Hure = Böse² | x Wurzel

=> Hure = Böse

Dies darf jedoch nicht der Hure erzählt werden, da sonst die Bosheit in ihr erwacht (nicht zu empfehlen). Das ist wie wenn man merkt das man träumt. Man wacht auf.

Äußere Erscheinung:Bearbeiten

Die Hure zeichnet sich durch einen sehr kurzen Rock (Lack/Leder) und dafür umso längere Nutten-Stiefel (Lack/Leder) aus. Desweiteren ist anzumerken, das die Hure sich bemüht, so viele Haarfarben wie möglich zu einer Zeit zu haben. Am Oberleib ist die Hure meist mit unechtem Pelz, windigen Dessous oder mit garnichts bekleidet. Es wird angenommen, dass erstgenanntes von Kreaturen oder Tieren bewohnt wird, welche die Hure bei Bedarf schützen oder ernähren.